Verein

Grußworte

vom Gebirgs-Trachten-Erhaltungs-Verein Alpenrose Nußdorf e.V. Man könnte meinen, es geht ausschließlich um das „Gwand“.

Unser Leitspruch „Sitt und Tracht der Alten, wollen wir erhalten erklärt schon mehr. Was der Trachtenverein wirklich bewirken möchte, kann man aber nur „er-Leben“.

Trachtenkinder die vor einem Auftritt am Waldfest lachen, „boarisch“ ratschen und im nächsten Moment mit voller Ernsthaftigkeit „platteln und drahn“. Trachtenfrauen, die bei unseren Festen schwer arbeiten. Und trotzdem haben Sie eine Gaudi und Freude dabei, die der Gast an „Schuxn und Auszonge“ förmlich schmecken kann.

Oder unsere Theaterspieler, die eine boarisch hintersinnige „G’schertheit“ auf die Bühne bringen. Nur um hinter all der Grobheit viel Herz zu zeigen.

Erst wer das erlebt, kann unsere Absicht verstehen, Kulur und Sprache zu erhalten, die sich in unserer Lebensweise widerspiegeln. Wir möchten Bräuche und Traditionen gestalten, um unseren Kindern Identifikation und Werte für die Zukunft anzubieten.

Wir fördern damit Trachtlerinnen und Trachtler, die unter „mia san mia“ nicht eine arrogante Abgrenzung verstehen, sondern nach dem Motto „Leben und leben lassen“ ein stabiler Grundpfeiler der bayerischen Gesellschaft sind.

 

Rudi Vollendorf
1. Vorstand
GTEV „Alpenrose“ Nußdorf e.V.